Motivation

Diese Homepage habe ich erstellt, um aufzuzeigen, dass einige grundlegende Aussagen und Behauptungen der Evolutionsbiologie mit den empirischen Fakten nicht übereinstimmen und in ihnen direkte logische Fehler enthalten sind.
Die Evolutionsbiologie wird i. Allg. als brillant eingestuft und mag wie eine umfangreiche mathematische Beweisführung erscheinen. Doch in einer grundlegenden Annahme, die von ihren Vertretern nicht weiter diskutiert wird, ist ein Fehler versteckt. Dieser anscheinend unbedeutende Fehler macht die ganze glänzende Beweisführung zunichte.


Dazu ist es nicht notwendig, Biologie oder Informatik studiert zu haben, sondern einfaches Schulwissen über Genetik und Codierung sowie logisches Denken reichen dazu völlig aus.
Ich bin übrigens der Meinung, dass die Ergebnisse der Wissenschaften auch so erklärt werden sollten, dass der normal gebildete und interessierte Laie wenigstens die Grundzüge verstehen kann. Ein Spruch von Erwin Chargaff, der wichtige Beiträge zur Entschlüsselung der DNS geliefert hat, zeigt diese Verständniskluft klar auf:

Erwin_Chargaff.jpg

"Was alle gegenwärtigen Naturwissenschaften vereint, ist eine tiefe Verachtung für das, was nicht durch einen undurchdringlichen Panzer fachmännischer Unverständlichkeit geschützt ist.
Sie erkennen einander dadurch, dass sie einander nicht verstehen."

Erwin Chargaff

Die elementare Menschheitsfrage "Woher kommen wir?" beschäftigt doch irgendwann jeden von uns. Als Antworten werden in der Regel nur zwei Alternativen gegeben:

  1. Das Leben ist nach den Hypothesen der präbiotischen Evolution und der Evolutionsbiologie zufällig, aber naturgesetzlich aus lebloser Materie entstanden und hat sich schrittweise entwickelt oder
     

  2. Es ist ein bewusster Schöpferakt eines Gottes gewesen.

 

Im zweiten Teil werde ich eine andere Sichtweise auf die biologische Evolution vorstellen.

Mit diesen Ausführungen werde ich keiner kirchlichen Konfession in die Hände spielen, zumal sich die Naturwissenschaften doch seit 100 - 200 Jahren endlich dem dogmatischen Macht- und Wahrheitsanspruch der Kirche entzogen haben.

Eine kurze Zusammenfassung des ersten Teiles findet sich in der Zeitschrift raum & zeit im Heft 226 (Juli/August 2020):

  Evolutionsbiologie auf dem Prüfstand - Alles Zufall oder was?